Projekt und Kalkulation ...

... sind so angelegt, dass Übersetzung und Bereitstellung der Übersetzung gesichert sind.

Was aber, wenn die reale Summe die erforderliche überschreitet?

Zuerst einmal freue ich mich riesig, wenn das so ist.

Nicht nur, weil es an sich ein schöner Erfolg ist. Ich freue mich auch deshalb, weil ich dann im Anschluss an die Übersetzung zügig daran arbeiten kann, die vergriffenen Bände wieder lieferbar zu machen. Ich  kann die eBook-Version angehen, die auch deshalb interessant ist, weil die Bände 1 und 3 enorm dick sind und die Herstellung geringer Auflagen bzw. gesplitteter Bände verhältnismäßig teuer ist.

Allerdings ist auch die eBook-Version nicht ganz umsonst, da kein eBook-fähiges Manuskript vorliegt und eine echte eBook-Version viel Nachpflege benötigt, wenn verhindert werden soll, dass sich bei der Konvertierung computergenerierte Fehler in den Text einschleichen.  Die Übersetzungen der ersten Bände werden also überarbeitet werden müssen - nicht so sehr die Übersetzung an sich, sondern vor allem der Text im eBook. Das kostet Zeit und Aufwand, und deshalb würde ich mich über jeden Euro, der die angestrebte Summe überschreitet, riesig freuen.