Pegasus

Ea-Reihe von David Zindell

So: Jetzt habe ich alle vier Bücher (The Lightstone, Lord of Lies, Black Jade, The Diamond Warriors) gelesen. Ich kann keine Rezensionen schreiben. Aber ich kann sagen, dass diese vier Bücher neben Tolkiens "Der Herr der Ringe" und Williams' "Osten Ard" definitiv zu meinen Lieblingen unter den Fantasybüchern gehören.

Ich lese gerne lange Beschreibungen‬ von abenteuerlichen Reisen, Ereignissen und Orten (z. Bsp. die unfassbar gewaltigen Bibliotheken). Derer gibt es bei Zindell genug, ohne dass ich genug davon kriegen konnte. Ein großes Lob daher auch für die exzellenten Karten. Ich mag glaubwürdige Charaktere‬ mit Stärken und Schwächen. Meine absoluten Lieblinge sind Five-Horned Maram und Kane! Und ich fahre definitiv auf alle Variationen des traditionellen Kampfes zwischen Gut und Böse‬ ab. Dieser ist hier sehr christlich orientiert, was auffällt, aber der Geschichte keinen Abbruch tut. Die Magie‬ mutet esoterisch an - ob das nun die magischen Steine oder die Chakren sind. Aber auch diese Ideen sind mit viel Liebe zum Detail‬ umgesetzt worden. Und dann die Schlachten‬! Ich habe noch nie mit so viel Interesse taktische Überlegungen, rituelle Vorbereitungen und zwangsläufig blutige Kampfszenen zu Schlachten gelesen wie bei Zindell.

Alles hat Hand, Fuß und vor allem: eine lange traditionsreiche Geschichte.

Fazit: Ein im zweifachen Sinne des Wortes fantastisches Epos - 4,9 von 5 Trinkhörnern!